Veranstaltungen und Aktionen 2019
Instagram

Kinderaktionstag „Vom Korn zum Brot“

Am Sonntag, den 7. Juli konnten interessierte Kinder erfahren, welche Arbeit früher notwendig war, um aus Korn Brot oder Brötchen zu erhalten. Getroffen wurde sich auf dem Sintersbacher Hof westlich von Kirberg, hier erzählte Sandra Walther welche Getreidesorten derzeit angebaut werden und wieviel Arbeit der Landwirt früher mit der Ernte hatte - und welche Erleichterungen die heutigen Maschinen bringen. Auf dem Weg vom Hof zum Museum konnten die Kinden ausmessen, wie hoch das Getriede (Weizen und Dinkel) bereits gewachsen ist und zählten wieviel Weizenkörner auf einem Quadratmeter Feld sind (20.300). Im Museum angekommen stärkten sich unsere Besucher mit lecken Würstchen und Kartoffelsalat, bevor es an die Arbeit ging. So bekamen sie gezeigt wie früher das Korn gedroschen wurde und anschließend mit Hilfe der Windmühle die Spreu vom Weizen getrennt wurde. Beides konnte natürlich auch selbst ausprobiert werden. Die Kinder konnten ihre eigenen Haferflocken herstellen und hatten sich so eine tolle Grundlage für ein leckeres Müsli selbst erzeugt.. Im Keller wurde Teig für leckere Brötchen hergestellt, die anschließend - frisch gebacken - mit nach Hause genommen wurden. Vorbereitete Körnerkissen und -mäuse wurden von den Kindern befüllt und anschließend zu genäht, so dass sie auch eine schöne Erinnerung mit nach Hause nehmen konnten.
zur Übersichtseite zur Übersichtseite
Veranstaltungen 2019
Instagram

Kinderaktionstag „Vom Korn zum Brot“

Am Sonntag, den 7. Juli konnten interessierte Kinder erfahren, welche Arbeit früher notwendig war, um aus Korn Brot oder Brötchen zu erhalten. Getroffen wurde sich auf dem Sintersbacher Hof westlich von Kirberg, hier erzählte Sandra Walther welche Getreidesorten derzeit angebaut werden und wieviel Arbeit der Landwirt früher mit der Ernte hatte - und welche Erleichterungen die heutigen Maschinen bringen. Auf dem Weg vom Hof zum Museum konnten die Kinden ausmessen, wie hoch das Getriede (Weizen und Dinkel) bereits gewachsen ist und zählten wieviel Weizenkörner auf einem Quadratmeter Feld sind (20.300). Im Museum angekommen stärkten sich unsere Besucher mit lecken Würstchen und Kartoffelsalat, bevor es an die Arbeit ging. So bekamen sie gezeigt wie früher das Korn gedroschen wurde und anschließend mit Hilfe der Windmühle die Spreu vom Weizen getrennt wurde. Beides konnte natürlich auch selbst ausprobiert werden. Die Kinder konnten ihre eigenen Haferflocken herstellen und hatten sich so eine tolle Grundlage für ein leckeres Müsli selbst erzeugt.. Im Keller wurde Teig für leckere Brötchen hergestellt, die anschließend - frisch gebacken - mit nach Hause genommen wurden. Vorbereitete Körnerkissen und -mäuse wurden von den Kindern befüllt und anschließend zu genäht, so dass sie auch eine schöne Erinnerung mit nach Hause nehmen konnten.
zur Übersichtseite