Erster Höfe-Flohmarkt in Kirberg war ein voller Erfolg

EINST UND JETZT denkt über Neuauflage nach Mit soviel Andrang hatten sie selbst nicht gerechnet: Die Mitglieder von EINST UND JETZT e.V., die den ersten Höfe- Flohmarkt in Kirberg organisiert hatten, wurden positiv überrascht. In den 35 geöffneten Höfen drängten sich die Menschen, schon vor dem offiziellen Beginn waren die professionellen Schnäppchen-Jäger auf gute Geschäfte aus und bis zum Schluss am Nachmittag ließ der Besucherstrom nicht nach. Es gab jede Menge zu schauen, ob nun die angebotenen Waren aus früherer und heutiger Zeit oder die zum Teil unerwartet großen Innenhöfe, die mit den ersten Frühlingsblumen geschmückt waren. Das Wetter tat sein Übriges und es blieb zumindest trocken. So kamen viele erfahrene Flohmarkt-Gänger, die gewieft um den Preis feilschten, genauso auf ihre Kosten wie Familien mit Kind und Hund, die einfach einmal neugierig auf das muntere Treiben waren. Der halbe Flecken Kirberg war sowieso auf den Beinen – sei es, um den eigenen Hof zu präsentieren, ein paar nicht mehr benötigte Dinge aus Keller und Speicher feil zu bieten oder um zu helfen. Da reichten Würstchen, Brezeln, Kaffee und Kuchen bei Weitem nicht, gaben sich die fleißigen Helfer auch noch so viel Mühe, alle Besucher mit Speis und Trank zu stärken. Sandra Walther, eine der Organisatorinnen, war vor allem voll des Lobes für das Engagement der Kirberger: „Sehr viele Menschen haben beigetragen – teils mit ganz eigenen, kreativen Ideen – dass unser Flohmarkt so gut gelungen ist.“ Dabei war es ein langer Tag für alle Helfer und Standbetreiber, denn am Ende mussten viele unverkaufte Dinge wieder eingepackt werden. Genug Waren also, um noch einmal eine Höfe-Flohmarkt zu veranstalten. Die Verantwortlichen von EINST UND JETZT e.V. denken bereits über eine Neuauflage nach – vielleicht im Herbst 2017, damit sich die schönen Kirberger Höfe dann zu einer anderen Jahreszeit zeigen können.
Archiv
zurück zurück Vor der evangelischen Kirche versorgten fleißige Helfer die Besucher mit Kaffee, Kuchen und Bratwurst. Große Tore standen offen und überall gab es für die Besucher etwas zu schauen. Für fast jeden Geschmack war etwas im Angebot dabei. Flohmarkt-Artikel oder Dekoration? Viele Innenhöfe in Kirberg sind von ihren Besitzern liebevoll ausgestaltet und konnten sich beim Höfe-Flohmarkt wieder einmal einem breiten Publikum präsentieren.
Instagram

Erster Höfe-Flohmarkt in Kirberg war ein

voller Erfolg

EINST UND JETZT denkt über Neuauflage nach Mit soviel Andrang hatten sie selbst nicht gerechnet: Die Mitglieder von EINST UND JETZT e.V., die den ersten Höfe- Flohmarkt in Kirberg organisiert hatten, wurden positiv überrascht. In den 35 geöffneten Höfen drängten sich die Menschen, schon vor dem offiziellen Beginn waren die professionellen Schnäppchen-Jäger auf gute Geschäfte aus und bis zum Schluss am Nachmittag ließ der Besucherstrom nicht nach. Es gab jede Menge zu schauen, ob nun die angebotenen Waren aus früherer und heutiger Zeit oder die zum Teil unerwartet großen Innenhöfe, die mit den ersten Frühlingsblumen geschmückt waren. Das Wetter tat sein Übriges und es blieb zumindest trocken. So kamen viele erfahrene Flohmarkt- Gänger, die gewieft um den Preis feilschten, genauso auf ihre Kosten wie Familien mit Kind und Hund, die einfach einmal neugierig auf das muntere Treiben waren. Der halbe Flecken Kirberg war sowieso auf den Beinen – sei es, um den eigenen Hof zu präsentieren, ein paar nicht mehr benötigte Dinge aus Keller und Speicher feil zu bieten oder um zu helfen. Da reichten Würstchen, Brezeln, Kaffee und Kuchen bei Weitem nicht, gaben sich die fleißigen Helfer auch noch so viel Mühe, alle Besucher mit Speis und Trank zu stärken. Sandra Walther, eine der Organisatorinnen, war vor allem voll des Lobes für das Engagement der Kirberger: „Sehr viele Menschen haben beigetragen – teils mit ganz eigenen, kreativen Ideen – dass unser Flohmarkt so gut gelungen ist.“ Dabei war es ein langer Tag für alle Helfer und Standbetreiber, denn am Ende mussten viele unverkaufte Dinge wieder eingepackt werden. Genug Waren also, um noch einmal eine Höfe-Flohmarkt zu veranstalten. Die Verantwortlichen von EINST UND JETZT e.V. denken bereits über eine Neuauflage nach – vielleicht im Herbst 2017, damit sich die schönen Kirberger Höfe dann zu einer anderen Jahreszeit zeigen können.
Archiv
Vor der evangelischen Kirche versorgten fleißige Helfer die Besucher mit Kaffee, Kuchen und Bratwurst. Große Tore standen offen und überall gab es für die Besucher etwas zu schauen. Für fast jeden Geschmack war etwas im Angebot dabei. Flohmarkt-Artikel oder Dekoration? Viele Innenhöfe in Kirberg sind von ihren Besitzern liebevoll ausgestaltet und konnten sich beim Höfe-Flohmarkt wieder einmal einem breiten Publikum präsentieren.
Instagram